„Lebensräume“ (2014)

 

Im Inklusionsprojekt Lebensräume hat ein Team aus Foto-Künstler*innen mit und ohne Behinderung mit Unterstützung durch Diethart Rindermann eine beeindruckende Zahl an sehenswerten Darstellungen des Lebens in Nordhessen geschaffen. Diese Werke werden seit dem 28.06.2014 in den Räumlichkeiten von aha e.V. präsentiert. Die Fotos werden werden weiterhin ausstellt, Gäste sind herzlich willkommen!

Anfang 2014 hat sich eine Gruppe von 13 an Fotografie interessierten Menschen unterschiedlichen Alters, mit und ohne Behinderung, auf den Weg gemacht, sich mittels der Fotografie mit ihren unterschiedlich erlebten Lebensräumen auseinanderzusetzen.

Die Arbeit der Projekts gliederte sich in zwei zwei Phasen: Zunächst wurde mit den Teilnehmer*innen der Umgang mit der Kamera (meist einfache Kompaktkameras) und Grundlagen für das Fotografieren „guter“ Bilder vermittelt. In der zweiten Phase ging es um die gezielte Auseinandersetzung mit dem Thema „Lebensräume“: Foto-Spaziergänge an unterschiedlichen Orten, Auswahl und Bearbeitung der Bilder (ein manchmal schmerzlicher Entscheidungsprozess), schließlich Vorbereitung der Ausstellung.

Diese Projekt wurde durch die Aktion Mensch gefördert.

 

Projekt Lebensräume Artikel HNA 04.07.2014

 

 

Hier einige Motive: